Huizen - der Hafen vom Gooi

Eine vielseitige Gemeinde

Huizen bietet viele Überraschungen im grünen, schattenreichen Gooi.  Dies kommt vor allem wegen der Lage am Wasser und der damit verwobenen Geschichte der Gemeinde.  Im 17. Jahrhundert war Huizen ein Dorf mit vielen Wiesen, auf welchen Bauern ihr Vieh grasen ließen.

Nicht nur die Bauernhöfe, die sich im Umkreis der mittelalterlichen Nederlandse Hervormde Kerk im Zentrum befinden, sondern auch das Huizer Melkmeisje, welches auf dem Wappen von Huizen abgebildet wird, erinnern an alte Zeiten.  Im 18. Jahrhundert entwickelte sich Huizen zu einem Fischereiort, mit einer der größten Fischereiflotten der Zuiderzee. Als die Zuiderzee letztendlich veränderte in das IJsselmeer, war es vorbei mit der Fischerei in Huizen.

Fischerssöhne ließen sich umschulen zu geschickten Handwerkern für die Bauindustrie und Fischhändler begannen mit Käse zu handeln. Vieles von diesem geschichtlichen Werdegang kann man in Huizen zurückfinden. Während der vergangenen Jahrzehnte entwickelte sich Huizen zu einer modernen Stadt am Gooimeer, ausgestattet mit Jachthäfen, einem geselligem Einkaufszentrum und anderen touristischen Publikumsmagneten, also durchaus einen Besuch wert.